30 Jahre Tennisabteilung im SV Kissenbrück 1981 – 2011

- Höhepunkte -

1981 Erste Gespräche zur Gründung einer Tennisabteilung im Sommer,

Gründung im Herbst, erster Abteilungsleiter war Günter Ziegert, der auch gleichzeitig Motor der Bauphase war.

1982 Baubeginn im März, Einweihung am 19. Juni der zwei Plätze, nach kurzer Bauzeit. Anfang d.J. 62 Mitglieder, Ende 82 schon 82 Mitgl.

1983 Sylvia Hagemann wird als 100. Mitglied der Tennisabteilung begrüßt.

1984 Uli König übernimmt das Amt des Abteilungsleiters von G. Ziegert.

1985 Eine Herrenmannschaft wird erstmals zum Punktspielbetrieb gemeldet, einige Jugendspieler erreichten gute Ergebnisse bei den Kreismeisterschaften.

1986 Auch die Damen sind für die erste Punktspielsaison gerüstet Baubeginn des Tennisheimes.

1987 Fertigstellung des Tennisheimes, ca. 1.300 Stunden wurden geleistet, die Baukosten betrugen ca. DM 20.000.

1988 Am 03. Juli wird das Tennisheim mit einem Fest eingeweiht. Die Planungen für den dritten Tennisplatz beginnen.

1989 Baubeginn dritter Tennisplatz.

1990 Fertigstellung des dritten Tennisplatzes und der Außenanlagen.

1991 Baubeginn der Dusch- und Toilettenanlage.

1992 Wegebau zu den Tennisplätzen im März bei Schneetreiben, Baukosten ca. DM 6000,--. Fertigstellung und Einweihung der Dusch- und Toilettenanlage durch die Gemeindevertreter. Baukosten ca. DM 50.000.

1993 Die Damenmannschaft steigt in die Bezirksliga auf. Baubeginn einer Beregnungsanlage für Platz 1 und Platz 2.

1994 Fertigstellung der Beregnungsanlage. Kosten ca. DM 13.000,--.

1995 Wir begrüßen den „Altenkreis“ zu Kaffee und Kuchen auf unserer Anlage. Der Mitgliederbestand der Abteilung beträgt 192.

1996 Als 200. Mitglied wird Gerd Säbel gewonnen.

1997 Eine tolle Fahrradtour führte von Kissenbrück nach Börßum, von dort mit der Bahn nach Bad Harzburg. Von Bad Harzburg ging es per Rad zurück nach Kissenbrück. Strecke ca. 55 Km.

1998 Nach der Kreisliga steigt die sehr gute Herrenmannschaft in die Bezirksklasse ungeschlagen auf.

1999 War ein ruhiges Jahr, wenn man von einem Einbruch in das Tennisheim absieht.

2000 Aufstieg der Damenmannschaft in die Verbandsklasse.

2001 Ein Gartenhaus zur Unterbringung der Gerätschaften wird angeschafft. Gelungene „20-Jahr-Feier“ im Dorfgemeinschaftshaus.

2002 Aufstieg der „Herren 50“ in die Verbandsliga.

2003 Der Vorsitzende des NTV-Kreises Wolfenbüttel , Manfred Behse, zeichnet B.A. Hahn und Gerd Hagemann für 20 jährige Vorstandsarbeit aus.

2004 Sanierung der Plätze 1 und 2, Aufwendungen ca. € 20.000. Sportlicher Höhepunkt war der Aufstieg der „Herren 50“ in die L A N D E S L I G A . An den erstmals durchgeführten „Asse-Meisterschaften“ beteiligten sich der MTV Groß Denkte, der SSV Remlingen und der SV Kissenbrück. Alle Sieger stellte unsere Abteilung. Jugendspieler des Jahres wurde Erik Martens.

2005 Fast auf den Tag genau, nach 10 Jahren, konnten wir wieder den „Altenkreis“ auf unserer Anlage begrüßen. Erstmals wurde eine Tenniswerbeaktion mit der Grundschule Kissenbrück durchgeführt.

2006 -25 Jahre- Tennisabteilung im SV Kissenbrück . Es wurden viele Aktionen mit unserem Nachwuchs durchgeführt. Höhepunkte waren die Fahrt in den Serengeti-Park und der Sondertrainingstag am 02. Oktober mit Tomas Jiricka, einem der besten Jugendtrainer Deutschlands. Auch die Sieger bei den „3. Asse-Meisterschaften“ stellte unsere Abteilung. Birgit Heche und Sabine König schafften den Hattrick, sie gewannen 3 x hintereinander bei den Damen. Am 14. Oktober wurde im Dorfgemeinschaftshaus die 25-Jahr-Feier begangen. Es waren noch ca. 20 Damen und Herren der ersten Stunde anwesend. Tenor: Eine sehr gelungene Feier!

2007 Das Jahr danach! Es geht a k t i v weiter. Eine Baumaßnahme wird vorangetrieben und mit der teilweisen Überdachung des Vorplatzes sowie Abstellmöglichkeiten für z.B. Tennistaschen rechtzeitig zum Punktspielbetrieb beendet. Zusätzlich wird das Inventar des Tennisheimes (Tische und Gardinen) aufgewertet. Der „Förderverein Tennis im SV Kissenbrück e. V.“ wird am 01. 04 .07 gegründet. 8 Mannschaften nehmen am Punktspielbetrieb teil, davon 3 Jugendmannschaften. Ungeschlagen aufgestiegen in die Bezirksliga sind die Mannschaften H e r r e n und H e r r e n 3 0 . Am 14. Juli 2007 veranstaltete die Tennisabteilung das bekannte und beliebte Sommerfest auf der Tennisanlage mit großem Zuspruch (über 40 Teilnehmer, erstmals viele Jugendliche). Ein Tenniscamp für unsere Tenniskinder Ende Juli 2007 fiel dem Dauerregen zum Opfer. Erstmals fand ein Doppelturnier, die „Kissenbrück-Open“, vom 24. 08. 07 - 02. 09. 07 mit großer Beteiligung –auch von befreundeten Vereinen- statt.

2008 Auf der Jahresversammlung am 06. Januar wurde Maik Suchopar zusätzlich als Sportwart in den Vorstand der Tennisabteilung gewählt. Eine weitere Baumaßnahme war geplant und wurde im Frühjahr durchgeführt. Die „S-Steine“ auf dem Wall zwischen Platz 1 und Platz 3 (z.T. abgesackt und nicht mehr eben) wurden aufgenommen und der Gemeinde zur weiteren Verwendung übergeben. Ein enormer Einsatz der Tennismitglieder war notwendig, um eine Neupflasterung vorzunehmen und somit eine weitere Verschönerung der Tennisanlage zu schaffen (Kosten ca. € 2000). Erstmals wurden 10 Tennismannschaften zum Punktspielbetrieb gemeldet – von den 4 Jugendmannschaften waren 2 Mädchenteams am Start. Erstmals startete auch eine “Herren 60”. Höhepunkt war der Aufstieg der „Herren 55“ in die Landesliga. Eigentlich waren die vier -Uli Heche, Uli König, Wolfgang Glombitza u. Klaus Warnecke- nur angetreten, um nicht aus der Verbandsliga abzusteigen. Frederik Heche zeichnete für eine Tennis-AG, in Zusammenarbeit mit der Grundschule Kissenbrück, gemeinsam mit der Jugendleiterin Anne Schaper, verantwortlich. 28 Kinder waren mit großem Interesse dabei. 14 Kinder schlossen sich der Tennisabteilung an und trainierten im Winter in der Halle weiter. Einmalig: 40 Kinder und Jugendliche nahmen am Wintertraining teil. Die „Kissenbrück Open“ wurden zum zweiten Mal durchgeführt und waren ein voller Erfolg. Ca. 70 Spielerinnen uns Spieler nahmen an dieser Veranstaltung teil (Werbung für uns, für den Sportverein und für die Gemeinde Kissenbrück). Pokalsponsor war wieder Fa. Jahn GmbH, GF Roland Romaker. An einem Jugendtenniscamp nehmen 13 Jugendliche teil. Drei Betreuer –B. Heche, F. Heche u. J. König- standen zur Verfügung. Erstmals seit Jahren werden im Herrenbereich wieder Einzel-Meisterschaften durchgeführt. Am 26.10.08 wird die Anlage winterfest gemacht.

2009 Der Vorstand wird komplett für zwei Jahre wiedergewählt. 8 Punktspielmannschaften nehmen am Punktspielbetriebteil. Die Herren „60“ werden Staffelmeister und steigen in die Bezirksliga auf. Planungen für eine weitere Baumaßnahme (Pflasterung des Vorplatzes) finden statt. Wieder ein voller Erfolg; die 3. „Kissenbrück Open“. Ende Oktober wird die Anlage winterfest gemacht.

2010 Ab März wird die Pflasterung des Vorplatzes angegangen, mit tatkräftiger Unterstützung von Wolfgang Niemann. Die Punktspiele verlaufen erfolgreich. Die „Herren 60“ überspringen die Bezirksliga, treten in der Verbandsklasse an und steigen auf Anhieb in die Verbandsliga auf. Die Herren-Mannschaft schafft den Aufstieg in die Bezirksliga. Während der Fußballweltmeisterschaft findet ein Trainingscamp für Jungendliche unter der Leitung von Jonas König statt. Die 4. „Kissenbrück Open“ werden durchgeführt.

2011 Das Jahr steht unter dem Motto „30 Jahre Tennis im SV Kissenbrück“ Fünf Jugendmannschaften sowie vier im Erwachsenenbereich nehmen am Punktspielbetrieb teil. Alle Mannschaften spielen –fast wie immer- erfolgreich. Die „60er“ verpassen den Aufstieg in die Landesliga knapp. Die 5. „Kissenbrück Open“ werden ein voller Erfolg, auch dank des Bürgermeisters Gerd Wiche u. seiner Frau, die in die Tennisabteilung eintreten. Am 22.10.2011 findet die 30-Jahr-Feier der Tennisabteilung im Dorfgemeinschaftshaus statt. Zur großen Freude ist auch der Präsident des NTV, Günther Schumann, anwesend und nimmt Ehrungen, zusammen mit Manfred Behse, Vorsitzender des Kreises Wolfenbüttel, vor. Am 29. Oktober wird die Anlage winterfest gemacht.

2012 Vorstandsneuwahlen:

Hans Ulrich König 1. Vorsitzender

Dieter Schmidt 2. Vorsitzender

Dieter Seidler Kassenwart

Annemarie Schaper Jugendwartin

Thomas Schreivogel Schriftführer

Gerhard Hagemann Sportwart

Ulrich Heche Sportwart

Bernd Adolf Hahn Bauausschuss

Hans Christian Viermann Bauausschuss

Rita Groneuer Vergnügungsausschuss

Birgit Heche Vergnügungsausschuss